Von der Arbeit abgehalten

Gestern Nachmittag bin ich nicht wirklich zum Stricken gekommen. Madame Muffin hatte mich nämlich erst geputzt, dann auf meinem Daumen rumgenagt und irgendwann hörte ich sie schnarchen. ^^

Das sie damit meinen kompletten Zeitplan durcheinander gebracht hat war ihr natürlich völlig egal, aber wenigstens ist hiermit widerlegt das Katzen kein Interesse an Wollknäulen haben sondern an der Strickerin selbst. lol

Tierschützer unter euch kann ich beruhigen. Auch wenn meine Handhaltung etwas unglücklich ist kann man an ihren entspannten Pfoten sehen das sie wirklich schläft. love

* * * * *

Heute gibts im Drops-Adventskalender ein Strickmuster für doppelfädig gestrickte Socken. Die Pompons sind total knuffig!

Hier gehts zum Muster

Advertisements

9 Gedanken zu “Von der Arbeit abgehalten

    • Nein, Muffin ist im Gegensatz zu unseren beiden Katern überhaupt nicht moppelig. Das liegt wohl irgendwie am Foto. Sie bringt es gerade mal auf 2 Kilo (ist aber auch eine sehr Lütte). 😀

  1. Hallo Franziska! So ähnlich sieht meine Lily auch aus, wenn sie auf dem Rücken liegt und alle viere von sich streckt. Meine hat übrigens ein kleines Bäuchlein. Ich hab‘ heute kurzerhand einen Link zu deinem Blog gesetzt, ich hoffe, das stört dich nicht. Falls doch,melde dich einfach! Liebe Grüße von Margot

  2. Franziska, Das Ding da, welches zwischen deinen Fingern klebt ist echt ne Katze? Also unsere „Fressmaschinen“ sehen vielleicht ein wenig „windschlüpfriger“ aus. 😉 Aber das liegt eher daran, das Timmy ( unser Hund ) zu den Fütterungszeiten immer brav vor der Küchentür liegt, die Katzen von ihren Mahlzeiten abhält, um sich am Ende selber über das Zeug zu stürzen. Aber nur wenn ich es nicht sehe. Der „Stinker“ weis genau das er nicht in die Küche darf. 😉 Werde mal schauen ob ich ein paar Bilder von unseren zwei Mizies finde. Schöne Nachtschicht … 😉 rolf PS: So wird das dann aber nix mit deinem Plan bis Weihnachten. 😉

    • Rolf, unsere süsse Muffin ist doch kein Ding! *tzz* 😯

      Unsere Katzen sind alle richtige Fressmaschinen aber nur die zwei Kater sind eher stämmig. Romeo (EKH; 5 1/2 Jahre) bringt es auf stolze 7 Kilo, Shid (BKH; 5 Jahre) auf immerhin knapp 8 Kilo. Shid und Muff sind beides britisch Kurzhaar und daher schon von den Genen her eher mit kurzen, kräftigen Beinen, einem recht grossen Kopf und jeder Menge Fell. Zur Anschauung hier mal ein paar Bilder.
      oben links: Romeo und Muffin pennen auf unserem Schreibtisch
      oben rechts: Shid und Muffin
      unten links: Muffin (für alle, die sie für moppelig halten)
      unten rechts: alle drei Fellnasen wie sie üblicherweise pennen (im Rudel :D)

  3. Das Problem mit der Katze kenne ich, hab selber eine. Übrigens tollen Blog hast du. Ich stricke eigentlich auch gerne, komme aber im Moment einfach nicht dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s