Erklär mir mal… das Sockenstricken (Teil 3)

Hier die Fortsetzung meiner Sockentutoriale Teil 1 und Teil 2.

Sockenkurs Schritt35

Nach der Ferse ging es mit rechten Maschen weiter. Wie weit genau könnt ihr auch wieder in der Sockentabelle nachschauen. Bei mir waren es 50 Reihen bis ich mit der Spitze begonnen habe. Wie genau die funktioniert erkläre ich euch heute. e voila

Am besten legt ihr euch eure Socke so hin, wie ich sie auf dem Bild halte. So seht ihr am besten wo ihr mit der Abnahme beginnen müsst. Nadel 1 ist bei mir die Untere auf der linken Seite.

Sockenkurs Schritt36

Schritt 25: Um die Spitze zu arbeiten müssen Maschen abgenommen werden.

Zuerst strickt ihr auf den Nadeln 1 und 3 jeweils die erste Masche normal rechts.

Sockenkurs Schritt37

Schritt 26: Die zweite Masche der Nadel wird abgehoben, als ob ihr sie rechts stricken möchtet. D.h. von links nach rechts in die Masche einstechen und dann ungestrickt auf die Nadel gleiten lassen.

Sockenkurs Schritt38

Die Masche liegt nun ungestrickt auf der rechten Nadel.

Sockenkurs Schritt39

Schritt 27: Die dritte Masche wird wieder ganz normal rechts gestrickt,

Sockenkurs Schritt40

Schritt 28: mit der linken Nadel sticht man dann in die ungestrickte zweite Masche der rechten Nadel…

Sockenkurs Schritt41

Schritt 29: und zieht die Masche dann über die dritte.

Sockenkurs Schritt42

Jetzt liegen nur noch zwei Maschen auf der rechten Nadel und ihr habt die erste Abnahme gemacht. Daumen hoch

Sockenkurs Schritt43

Schritt 30: Für die Abnahme auf den Nadeln 2 und 4 strickt ihr bis auf die letzten drei Maschen alle rechts. Dann werden die vorvorletzte und vorletzte Masche zusammengestrickt.

Hierfür stecht ihr von links nach rechts durch beide Maschen,

Sockenkurs Schritt44

Schritt 31: holt den Faden durch beide Maschen

Sockenkurs Schritt45

Schritt 32: und lasst die entstandene rechte Masche auf die rechte Nadel gleiten. Die letzte verbleibende Masche auf der Nadel wird auch ganz normal rechts gearbeitet.

Sockenkurs Schritt46

Schritt 33: So wird die Abnahme fortgesetzt (bitte achtet bei der Sockentabelle darauf in welchen Abständen die Abnahmen gemacht werden sollen und macht nicht den Fehler sofort in jeder Reihe zu reduzieren!) bis nur noch jeweils 3 Maschen auf jeder Nadel sind.

Sockenkurs Schritt47

Eure Spitze müsste jetzt so wie meine aussehen.

links: seitlicher Blick auf die abgenommenen Maschen; rechts: frontaler Blick auf die Spitze

Sockenkurs Schritt48

Schritt 34: Jetzt schneide ich meinen Faden vom Knäul ab (etwa 30cm sollten es schon noch sein) und ziehe das Ende durch die verbleibenden 12 Maschen. Dazu könnt ihr auch gern eine Häkelnadel benutzen. ;)

Sockenkurs Schritt49

Schritt 35: Den Faden ziehe ich mir dann auf die Sockeninnenseite, mache eine kleine Schlaufe, anschliessend einen Knoten und vernähe ihn dann.

Sockenkurs Schritt50

So sieht die Spitze dann von der rechten Seite aus.

Wer bis hier durchgehalten hat ist nun stolzer Besitzer einer Socke. Das gleiche nochmal und euer Paar ist fertig. Ich freue mich wenn ich euch damit helfen konnte und hoffe ihr zeigt mir ein paar Ergebnisse.

Auch wenn das auf den ersten Blick alles total kompliziert aussieht – sobald man ein paar Socken gemacht hat klappt das von ganz allein und ihr könnt euch an die ersten Muster wagen.

Advertisements

32 Gedanken zu “Erklär mir mal… das Sockenstricken (Teil 3)

  1. Hallo Franziska, wünsche dir einen guten Start in die neue Woche…wollte dich mal fragen ob du weist wie man Socken häkelt! Liebe Grüße annetta

  2. Hurra! Dein Sockenguide ist fertig! Da kann ja in den nächsten Tagen das Socken stricken losgehen. Zusammen mit einem Sockenbuch und diesen Artikel sollte eigentlich nicht viel schief gehen können… Hoffentlich… :-/

  3. @Christina.Du scheinst die kleine ehrgeizige Franzi in der Hinsicht noch nicht zu kennen. Ich zwar auch nicht, aber ich verfolge ihre „Schule“ hier schon ne Weile. Und jedesmal „zuckelt“ es mir zum Glück „nur“ innerlich in den Fingern gleich meiner Frau die Stricknadeln aus der Hand zu reissen um hier mitmachen zu können. @Franzi. Diesmal hast du wieder eine schöne „Farbkreation“ gezaubert. Wie ist eigentlich das Tragegefühl bei selbstgestrickten Socken? Und vorallem wie ist die Geruchsentwicklung bei solchen Modellen? ( zur Abwechslung mal ne ernst gemeinte Frage… 😉 ) LG rolf

    • Rolf, schnapp Dir doch einfach mal die Nadeln und strick Deiner Liebsten ein paar Kuschelsocken! Jetzt weisst Du doch wie es geht.

      Das Tragegefühl hängt natürlich in erster Linie von den verwendeten Garnen ab. Ich achte bei meiner Sockenwolle darauf, dass der grössere Anteil natürlich ist. Einen Teil Synthetik braucht man, weil Socken ja auch elastisch sein müssen. Die Socke auf den Bildern ist 75% Schurwolle und 25% Polyamid. Die Wolle ist sehr angenehm zu tragen, man schwitzt nicht sehr doll darin und meiner Meinung nach sind Schweissfüsse kein Problem von Socken sondern in erster Linie vom Schuhwerk. Wenn der Fuss im Schuh nicht ‚atmen‘ kann, dann nützt auch der beste Socken gegen Geruchsbildung nichts. 😀

  4. Na du machst dir ja richtig arbeit, und ich meine jetzt nicht nur mit dem stricken. Besser kann man so einen Artikel ja gar nicht mehr schreiben und die Bilder lassen den letzten Anflug von ratlosigkeit wie eine Seifenblase zerplatzen. @Rolf. Das regelmässige waschen, nicht nur der Socken, verringert die Geruchsbildung im gegensatz zu Syntetik Socken auf ein Minimum.

    • Danke schön Thomas. Da werde ich ja glatt rot. Ohne den Liebsten könnte ich die meisten Bilder aber nicht machen. Da fehlt mir einfach ein zusätzliches Paar Arme. ^^

      Ich kann Dir nur beipflichten – waschen hilft gegen unangenehme Gerüche. Das sollte man ruhig regelmässig machen. 😀

  5. @thomas……Na hör dir jetzt unseren „Fotojäger“ hier an. Der tut ja so als wenn er sich mit „Sockenwaschen“ auskennt, oder schon seine Geruchszerstäuber selber zur „Waschstrasse“ bringt…. 😉 rolf

  6. @ Rolf. Na jetzt schlägts 13. Was denkst du wohl wer meine Socken wäscht …………., richtig ……….. meine Waschmaschiene, und wer denkst du bringt die wohl dorthin, stopft die rein und schaltet an ………………. na ……….. sag schon………….. ich natürlich. Also nee, ………. nee nee nee.

  7. Entschuldige bitte Thomas. Ich dachte du machst es auch wie ich….. 😉 Wenn sie endlich steif genug sind um alleine in der Ecke stehen zu können, bündele ich sie meistens und stelle sie zum Kaminholz hinters Haus. Weil Waschen lohnt doch bei der Qualität….der Füsse garnicht mehr. 😉 Aber es scheint wirklich noch Männer zu geben…..die…. vergess es. 😉 rolf

  8. Morgen Franzi. das ist mal ne Erklärung mit der ich nicht nur gut Leben kann, sondern die auch Sinn macht. Ich meine aber jetzt nicht das „Selberstricken“. Das richtige Schuhwerk ist echt ein Problem. Vorallem aber bei Männern. Natürlich resultieren daraus die Witze wieso Frauen soviel mehr Schuhe haben als Männer. Und dabei geht es nicht nur um die entsprechende Mode oder pasgenaue Schönheit zu einem entsprechendem Kleidungsstück. Es ist vielmehr auch der Tragekomfort und die Möglichkeit entsprechende Gehilfen auch mal wechseln zu können. Das unterschätzen die meisten Männer. Frauen sind wirklich gerade in der Angelegenheit etwas genauer. 😉 An dieser Stelle möchte ich dir auch mal sagen, das die Art wie du deinen Blog hier führst,pflegst und mit welcher Genauigkeit du die einzelnen Projekte durchführst, mir absoluten Respekt abfordert und gefällt. Habe ehrlich selber mit dem Stricken nichts an der „Wolle“. Aber es macht Spass und ist wirklich selbst für mich interessant zu sehen und zu wissen wie man gewisse Sachen macht, was man beachten muss. Du erklärst das nicht nur sehr genau und fachgerecht, sondern du vermittelst auch eine Portion Spass und Freude dabei. Meine Achtung und Kompliment mal an dieser Stelle für deine Arbeit und Leistung hier. Desewegen „verlaufe “ ich mich auch gerne mal immer wieder bei dir hier. 😉 LG rolf

  9. Morgen Franziska, du bist ja endlich wieder da…ich habe gedacht du bist vom erdboden verschluckt wurden 🙂 *scherz* Ich warte doch gerne auf das Tourial..bin sowieso noch mit meiner Decke beschäftigt.

  10. Hallo, hier habe ich alles ganz super verstanden. Mache mich jetzt gleich ans Fußspitze stricken.*bibber* Na hoffentlich passt die Socke danach auch… Liebe Grüße, Steffi

    • Hey Steffi, dass freut mich zu lesen.

      Wie immer bin ich auch neugierig, wie Du mit der Fussspitze zurecht gekommen bist. Wenn Du die Ferse geschafft hast, dann sollte die Spitze auch kein Problem mehr darstellen.

      Viel Erfolg!

  11. Boah, ich möchte das auch können! Aber so einfach scheint das nicht zu sein. Ich weiß nicht, ob ich mir das zutraue. Und außerdem weiß ich gar nicht, wieviel Wolle ich für meine Füße Gr. 41 brauche. 😦

    • Hallo darkanja, ich trage auch Größe 41/42 und für mich reichen so 70-80g locker (auf einem Sockenwollknäul sind ja üblicherweise 100g).
      Wenn man einmal drin ist, dann erscheinen manche Sachen einfacher als man es in einem reinen Fotokurs erkennt. Trau Dich einfach mal. 🙂

  12. Hallo Franziska, vielen Dank für deine Antwort. *freu* OK, dann brauche ich also nur ein Wollknäul. Schon mal sehr gut zu wissen. 🙂 Jetzt muss ich mich wirklich nur noch trauen. 😉 ….und eine schöne Wolle raussuchen. Gibt es Onlineshops, die du empfehlen kannst? GLG Anja

  13. Hm, jetzt hab ich schon 2 x versucht, dir zu antworten, das funktioniert aber nicht. Also nochmal: Ja, ich lasse dich wissen, wie sie geworden sind. Und einen Blog habe ich auch.

  14. Jetzt hab ich die Blog-Adresse mal weggelassen, da funktionierte das mit der Antwort. Scheinbar geht das nicht, wenn ich die hier in dem Feld poste. Muss ich wohl bei „Website“ reinschreiben. Ich versuchs mal.

    • Die beiden Kommentare von Dir (mit website) sind im Spam-Ordner gelandet. Hmm, da ich in letzter Zeit recht viel Ärger mit Spam hatte scheinst Du da leider mit in die Schublade gerutscht zu sein. Hab Dich aber jetzt freigeschaltet und werde auch gleich mal bei Dir stöbern gehen. 🙂
      Vielleicht kann ich ja dann auch bald Dein erstes Sockenpaar bewundern. Würde mich sehr freuen. :biggrin:

  15. Hallo Franziska, meine erste Socke ist vollbracht! Ich bin mächtig stolz, obwohl sie noch unregelmäßig gestrickt ist und einige Fehler drinnen sind. Aber das wird sicher immer besser werden. Musst mal auf meinen Blog gucken, da hab ich ein Foto. LG Anja

  16. Hallo Franziska, da ich noch ein Neuling beim Bloggen bin, kriegst du hier auch eine Antwort. Da weiß ich, dass du sie liest. 🙂 Ich weiß nämlich nicht, wie das geht, wenn ich bei meinem Blog auf deine Kommentare antworte. Musst du da dann mal wieder reingehen und gucken, ob ich geantwortet habe, oder kriegst du automatisch davon eine Nachricht, dass ein neuer Kommentar ist.
    Ich denke mal, man muss gucken gehen, ob ein neuer Kommentar dort ist.
    Ich finde es schön, dass du mich verlinkt hast. 🙂
    LG Anja

    • In den meisten Blogs gibt es ein Kästchen wo man anklicken kann ‚bei weitern Kommentaren per email benachrichtigen‘ oder so ähnlich. Evt. kannst Du das unter den Einstellungen ändern.
      Um die Kommentare zu beantworten müsstest Du bei Dir im Menü auf Kommentare gehen um zu schreiben. Bin mir aber nicht so ganz sicher, da ich mich mit Blogspot nicht so auskenne.

  17. Die beste Sockenanleitung, die das Internet zu bieten hat!
    Sogar ich als totaler Anfänger habe nun meine erste- sogar passende – Socke! *freu*
    Vielen, vielen Dank für die tolle Starthilfe 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s