Hamburg, Tag 2!

Hätte ich das Vorhaben Millionär zu werden indem ich Geld für jeden gelaufenen Kilometer bekomme, dass wäre ich diesem Ziel heute schon etwas näher gekommen.

Nach einem echt üppigen Frühstück heute morgen sind wir zur Hamburger Wollfabrik geschlonzt und haben da über eine Stunde verbracht. Was ich dort gekauft habe kann ich nicht alles verraten. Soviel sei aber gesagt – für mich habe ich eine 50/50-Mischung aus Kaschmir und Seide für ein Lacetuch gekauft, für den Pulli des Liebsten, den ich jetzt wieder aufdröseln werde, habe ich graue Merino geholt mit der ich Kontrastkaros einstricken möchte.

Die nächste Station heute war dann der Jungfernstieg. Hab ich mich erschreckt! Das ist ja schlimmer als der Ku’damm.Nur Schicki-Micki-Geschäfte! In einer Passage habe ich einen Hello Kitty-Shop gefunden. Booyaa! Ich habe es aber tatsächlich geschafft das Geschäft ohne etwas zu verlassen *mir selber auf die Schulter klopf* Immerhin hatte ich mir vorgenommen nicht allzu viel Geld auszugeben und eine neue Handtasche und Chucks brauche ich schliesslich auch noch. Nachdem wir dann in ein paar Strassen eingebogen haben habe ich ein Häagen Dazs-Eiscafe und einen Body Shop gefunden. Bei beiden musste ich natürlich etwas Geld lassen. ^^

Um Thalia konnte ich auch wieder keinen Bogen machen und habe auch was mitgenommen. Im Nachhinein etwas unpraktisch, wenn man den ganzen Kram schleppen muss. biggrin

Da unser 3-Tage-Ticket auch für Fähren gilt haben wir uns einfach von einer in Richtung Finkenwerder mitnehmen lassen. Man bekommt zwar keine Daten zu Sehenswürdigkeiten, aber dafür spart man sich auch 10 Euro pro Nase. ;)

Danach sind wir zur Reeperbahn und dem Hamburger Dom gegangen. Ich kann nur sagen WOW! Erstens ist der Dom ja so viel grösser als jede Kirmes, die ich bis jetzt gesehen hatte, und zweitens auch viel billiger als bei uns.Wir haben dann eine Runde mit dem Riesenrad gedreht (ja ich weiss, voll spiessig und langweilig), uns den Bauch an diversen Buden vollgeschlagen und sind dann völlig k.o. wieder zurück zum Hotel. Jetzt ruhe ich gerade meine Füsse aus und habe das Gefühl gleich nicht mehr in meine Schuhe zu passen. ;)

Gerade eben habe ich mir aber etwas erschreckt während ich den Eintrag hier schreibe, denn ein wildfremder Mann stand plötzlich mitten in unserem Zimmer. Da ich gleich sowieso noch ins Parkhaus muss um mir Getränke für meinen Prüfungstag morgen zu holen werde ich meine Karte mal an einem anderen Zimmer ausprobieren. Kann ja wohl nicht angehen das Hans und Franz bei uns ins Zimmer kommen können.

Morgen dann mehr von mir! Gute Nacht…

Advertisements

6 Gedanken zu “Hamburg, Tag 2!

  1. Hallo,

    au ja, Hamburg ist toll! Das kann ich nur immer wieder sagen. im Dom war ich aber noch nie. Ich dachte immer das wäre alles schrecklich teur. Aber auch so hab ich nicht sooo mit Jahrmärkten. Dann lieber mal ein Tag Europapark oder so…
    Wünsch dir noch viel Spaß bei deinem Tripp.
    Liebe Grüße,

    Steffi

    • Hey Steffi!

      Ich dachte auch der Dom wäre richtig teuer aber wir haben tatsächlich nur 1/3 der Preise bezahlt, die es bei uns kostet. Und wir sind hinterste Provinz!!

      Ich war erst in einem Freizeitpark – dem Heidepark – dafür aber schon ein paar Mal. Das letzte Mal war ich allerdings total enttäuscht weil nichts Neues dabei war.

    • Hrhrhr. Könnte man so deuten. Um das aber mal richtig zu stellen verrate ich Dir, dass es sich bei besagten Getränken um 3 Flaschen Mineralwasser handelte. Die habe ich aber nicht alle mit zur Prüfung genommen sondern zwei davon waren fürs Zimmer. Der Liebste bekommt in der Nacht nämlich immer richtig Durst und trinkt schon mal einen halben Liter ohne abzusetzen.
      Alkohol selber vertrage ich nicht mehr wirklich. Früher war ich trinkfester aber seit ein paar Jahren bin ich aus der Übung und da reichen schon zwei Gläser Sekt um mich abzuschiessen. ^^

  2. doofes Fenster, geht einfach zu… Ich bin echt bisschen neidisch, Hamburg würde ich auch gern mal sehen, Halle ist ja nun nicht soo groß 😉

    • Irgendwann lässt sich bei Dir vielleicht auch mal ein Wochenende in Hamburg einrichten. Als Hotel kann ich das Bridge Inn empfehlen. Sehr stylish dort und mit dem Bus bist Du fix in der Stadt. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s