Die verstrickte Dienstagsfrage 05/2010

Das Wollschaf fragt:

In letzter Zeit ist es öfter vorgekommen, dass ich fast am Ende des Wollknäuls „Wollsalat“ habe. Ich habe mal von aussen das Garn abgerollt, aber auch von innen. Egal wie, es war immer ein Chaos und ich habe dann viel Zeit mit dem auseinandertüfteln verbracht. Meine Frage an euch: Ist euch das auch schon passiert und habt ihr eine Lösung gefunden, wie man es verhindern kann?

Herzlichen Dank an Heika für die heutige Frage!

Mir persönlich ist das bei normaler Wolle noch nie passiert (bei Lana Grossa nicht und bei den Konen der Wollfabrik sowieso nie), ich könnte mir aber vorstellen, dass es durchaus am Hersteller liegen könnte.

Bei Lace-Garnen hatte ich aber schon öfter mal einen grossen ‚Fitz‘, den der Liebste dann entdröseln musste. Bin da aber vielleicht auch etwas selber Schuld, denn vom ‚vor dem Stricken zum Knäul wickeln‘ halte ich aus Zeitspargründen gar nichts… 

Advertisements

2 Gedanken zu “Die verstrickte Dienstagsfrage 05/2010

  1. Ei, Glückwunsch, sage ich da! Ich hatte das Übel allerdings auch erst zwei, drei Mal. Und da ist es völlig gleich, ob die Wolle billig oder teuer oder Knäuel oder handgewickelt war.

    Liebe Grüße und weiterhin garnsalatfreies Stricken
    schickt dir
    Kirstin

    • Ist wohl das selbe Phänomen wie mit dem Kabelsalat. Da frage ich mich auch immer die das Kopfhörerkabel von den Ohren bis zum iPod sich so verheddern kann, dass man nur noch einen einzigen Knoten um den Hals trägt. Irgendwann strangulier ich mich nochmal damit. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s