Die verstrickte Dienstagsfrage 07/2010

Das Wollschaf fragt:

Ich möchte gerne wissen, wo Ihr denn Eure Wolle am liebsten kauft: online oder im Wollgeschäft? Und warum kauft Ihr sie da?

Herzlichen Dank an Anke für die heutige Frage!

Ich würde auf jeden Fall ein gut sortiertes Wollfachgeschäft (mit Option auf Kartenzahlung) dem Internet vorziehen. Vieles, jenseits der üblichen Sockenwolle, bekommt man aber nicht um die Ecke und so greife ich auch öfter auf das Internet zurück (bspw. um Knit Picks oder Lacegarn zu bestellen). Da läuft allerdings nicht immer alles glatt und teilweise greift man auch mal daneben.
Wieso? Weshalb? Warum? – lest den vorherigen Blogeintrag. 

Advertisements

5 Gedanken zu “Die verstrickte Dienstagsfrage 07/2010

  1. Liebe Franziska,

    ich gehöre ja zu den „fast-ausschließlich-im-Internet-Bestellerinnen“, was nicht nur auf Wolle, sondern auf fast alle Produkte in meinem Lebensbereich zutrifft.

    Nachdem ich deinen vorherigen Artikel gelesen habe, kann ich deine Skepsis sehr gut nachvollziehen. Tut mir echt leid, dass du so schlechte Erfahrungen machen musstest *snüf*

    Sei ganz lieb gegrüßt, Kirstin

    • Hey Kirstin, ich schließe mich da bei den Internet-Bestellern nicht aus. Unseren neuen Fernseher hatten wir auch online bestellt, da wir im Vergleich zu den bekannten Märkten knapp 300 Euro gespart haben. Das ist dann schon ein Unterschied und sooo gut ist der Service dann in den Läden vor Ort auch nicht, dass man das in Kauf nimmt. Wenn uns da ein gerät kaputt geht schicken die das auch nur irgendwo ein usw. Da sehe ich es dann nicht ein, das zusätzliche Geld zu zahlen.
      Ich persönlich bin kein Fan der deutschen ‚Geiz ist geil‘-Mentalität, aber ich finde nichts daran verkehrt Preise zu vergleichen und sich das beste Preis/Leistungs-Verhältnis rauszusuchen. Ich achte ja trotzdem auf Qualität und kaufe nicht den letzten Ramsch – ganz nach der Doktrin ‚wer billig kauft kauft doppelt‘.
      Qualität und Herkunft sind mir vor allem bei Lebensmitteln sehr wichtig. 🙂

      Liebe Grüße zurück (ist ja für Dich zum Glück schon Bergfest) 🙂

  2. Als blutige Sockenstrickanfängerin habe ich das Wollgeschäft in meinem Ort vorgezogen, weil ich dort Beratung erhoffte. Ich wurde auch tatsächlich super beraten (nach meinem Gefühl), der ältere Verkäufer war total nett und hilfsbereit und hat mir sogar angeboten, wenn ich nicht weiter komme, mit der Socke zu ihm zu kommen, dann zeigt er mir das. Das ist zwar nicht ganz uneigennützig von ihm – er will ja Wolle verkaufen. Trotzdem fand ich das total süß!
    Onlineshops find ich aber auch reizvoll, weil im Internet ja das Angebot logischerweise viiiiiiiiel größer ist als im Laden. Dafür muss ich aber erstmal mehr Ahnung von Wolle haben, welche halt besonders schön ist und die es nicht in meinem Wollgeschäft gibt. (Wobei er sagte, er könne auch bestellen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s