Die verstrickte Dienstagsfrage 11/2010

Das Wollschaf fragt:

ich lese in etlichen Blogs mit und bin immer wieder fasziniert, was für tolle Modelle dort gestrickt werden und – gebe ich zu – auch etwas neiderfüllt. Ich stricke selbst sehr gern, kann aber nur ganz einfache Sachen (Socken, einfache Lochmuster), zu mehr reicht es irgendwie nicht. An Strickschriften und Vorlagen bin ich bisher noch jedesmal frustriert gescheitert, weil ich damit nicht klarkomme, und Pullover etc. auf meine Größe umrechnen ist mir ein Buch mit sieben Siegeln. Ich lerne am besten, wenn mir jemand konkret zeigt, wie es geht, aber so jemanden gibt es in meiner Umgebung leider nicht.

Wie habt ihr so gut stricken gelernt? Learning by doing? Stricktreff irgendwo? Mama, Tante, Oma? Was ratet ihr jemandem, der nur Grundkenntnisse im Stricken hat – wie lernt man besser und komplizierter stricken und z.B. Vorlagen „lesen“?

Herzlichen Dank an Karin für die heutige Frage!

Das Stricken habe ich von meiner Oma gelernt, da war ich aber noch klein. Ich habe es dann erst vor etwa 3 Jahren wieder für mich entdeckt, da ich mich dabei entspannen kann und es eine Art Meditation für mich ist.
Vieles habe ich mir dann, anhand von Anleitungen in Strickzeitschriften und -büchern, selber beigebracht, und auch im Internet findet man viele Videos, die alles sehr genau erklären.
Wichtig ist in meinen Augen, dass man am Ball bleibt und viel Neues ausprobiert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s